Die Außerbetriebliche Ausbildungsstätte als Arbeitgeber

Wir suchen fortlaufend motivierte Mitarbeiter in unterschiedlichen Bereichen

Die Außerbetriebliche Ausbildungsstätte wurde als Sonderausbildungsstätte des Landes NRW für Vollausbildungsmaßnahmen 1986 gegründet und hat bisher mehr als 3000 junge Menschen zu einer abgeschlossenen Berufsausbildung geführt.

Neben diesem Kernarbeitsbereich verbessern wir ständig unsere Angebote insbesondere für junge Erwachsene unter 25 Jahren. Innerhalb des Übergangsmanagements Schule und Beruf arbeiten wir seit vielen Jahren an der Kompetenzfeststellung, Berufsorientierung und Begleitung.

Darüber hinaus sind wir zertifizierter Dienstleister für Weiterbildungen und Umschulungen nach SGB II und SGB III.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung. Vorzugsweise per E-Mail an: personal@aa-hwk.de

Gruppe junger Mitarbeiter aa-hwk

Aktuelle Stellenangebote

Die Außerbetriebliche Ausbildungsstätte Handwerkskammer Dortmund GmbH sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt elne/n Sozialpädagoge/­in (m/w/d) für die Betreuung von BaE-Maßnahmen (Berufsausbildung in außerbetrieblichen Einrichtungen) im kooperativen und Integrativen Bereich.

Aufgaben
Im Vordergrund dieser Tätigkeit steht die sozialpädagogische Betreuung der Jugendlichen. Bei den Auszubildenden handelt es sich um Jugendliche und junge Erwachsene, die aufgrund einer sozial und/oder schulischen Benachteiligung auf eine außerbetriebliche Einrichtung mit entsprechender pädagogischen Begleitung angewiesen sind. Das Erstellen von LuVs sowie die Durchführung und Dokumentation der Förderplanung ist ein wichtiger Bestandteil der Arbeit. 

Anforderungsprofil
Beim Sozialpädagogen wird ein abgeschlossenes Studium der Sozialpädagogik/-arbeit bzw. Soziale Arbeit, Heilpädagogik oder Rehabilitations-, Sonderpädagogik (Diplom, Bachelor oder Master) erwartet. Weitere Studienabschlüsse (Diplom, Bachelor, Master oder Magister Artium) mit den Ergänzungsfächern bzw. Studienschwerpunkten (Sozial-/Heil-) Pädagogik/Sozialarbeit oder Rehabilitations-, Sonderpädagogik oder Jugendhilfe werden ebenfalls zugelassen. Pädagogen ohne die genannten Ergänzungsfächer bzw. Studienschwerpunkte müssen innerhalb der letzten fünf Jahre mindestens eine einjährige Berufserfahrung mit der Zielgruppe nachweisen. 

Erwartet werden ein pädagogisches Feingefühl, Kommunikationsstärke, Erfahrung in der Zusammenarbeit mit den Auftraggebern, Ausbildungsbetrieben, Berufsschulen und Kammern und ein sicherer Umgang mit EDV (Word, Excel, Datenbanken).

Arbeitszeit 
Vollzeit / 39 Wochenstunden

Vergütung und Zusatzleistungen
2.886,12 € (Mindestlohn Weiterbildung) 
Bei der Besetzung des Stellenangebotes findet kein Tarifvertrag Anwendung. 

Befristung
Befristetes Arbeitsverhältnis für 12 Monate, eine spätere Übernahme in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis ist möglich

Bei Interesse bewerben Sie sich schriftlich oder per E-Mail bei uns.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung

Die Außerbetriebliche Ausbildungsstätte Handwerkskammer Dortmund GmbH sucht zum nächstmöglichen Zeltpunkt elne/n Sozialpädagoge/­in (m/w/d) für die Betreuung von BaE-Maßnahmen (Berufsausbildung in außerbetrieblichen Einrichtungen) im kooperativen und integrativen Bereich. 

Aufgaben
Im Vordergrund dieser Tätigkeit steht die sozialpädagogische Betreuung der Jugendlichen. Bei den Auszubildenden handelt es sich um Jugendliche und junge Erwachsene, die aufgrund einer sozial und/oder schulischen Benachteiligung auf eine außerbetriebliche Einrichtung mit entsprechender pädagogischen Begleitung angewiesen sind. Das Erstellen von LuVs sowie die Durchführung und Dokumentation der Förderplanung ist ein wichtiger Bestandteil der Arbeit. 

Anforderungsprofil
Beim Sozialpädagogen wird ein abgeschlossenes Studium der Sozialpädagogik/-arbeit bzw. soziale Arbeit, Heilpädagogik oder Rehabilitations-. Sonderpädagogik (Diplom, Bachelor oder Master) erwartet. Weitere Studienabschlüsse (Diplom, Bachelor, Master oder Magister Artium) mit den Ergänzungsfächern bzw. Studienschwerpunkten (Sozial-/Heil-) Pädagogik/Sozialarbeit oder Rehabilitations-, Sonderpädagogik oder Jugendhilfe werden ebenfalls zugelassen. Pädagogen ohne die genannten Ergänzungsfächer bzw. Studienschwerpunkte müssen innerhalb der letzten fünf Jahre mindestens eine einjährige Berufserfahrung mit der Zielgruppe nachweisen. 

Erwartet werden ein pädagogisches Feingefühl, Kommunikationsstärke, Erfahrung in der Zusammenarbeit mit den Auftraggebern, Ausbildungsbetrieben, Berufsschulen und Kammern und ein sicherer Umgang mit EDV (Word, Excel, Datenbanken). 

Arbeitszeit 
Teilzeit -flexibel / 19,5 Wochenstunden 

Vergütung und Zusatzleistungen
1.443,06 € (Mindestlohn Weiterbildung) 

Befristung
Unbefristetes Arbeitsverhältnis 

Bei Interesse bewerben Sie sich schriftlich oder per E-Mail bei uns.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung

Personalabteilung
Frau Schweigstill
Tel. 0231 18400-27
personal@aa-hwk.de