Umschulung zum/zur Elektroniker/in Energie- und Gebäudetechnik (HWK)

Elektroniker/innen der Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik planen elektrotechnische Anlagen von Gebäuden sowie deren Energieversorgung und Infrastruktur. Sie installieren die Anlagen, nehmen sie in Betrieb und warten oder reparieren sie bei Bedarf.

elektriker prueft Schaltschrank

Inhalte der Umschulung

Die Inhalte der Umschulung folgen dem Ausbildungsrahmenplan:

  • Messen / Analysieren von elektrotechnischen / elektronischen Bauteilen und Komponenten
  • Informationstechnische Systeme planen und installieren
  • Elektrische Installationen planen / ausführen
  • Installieren von Systemkomponenten und Netzwerken
  • Errichten und Prüfen von Systemen der Gebäudekommunikation
  • Errichten und Prüfen von Antriebssystemen und Kompensationsanlagen
  • Errichten, Prüfen und Inbetriebnahme von Energieumwandlungssystemen
  • Planen, installieren und Inbetriebnahme von Beleuchtungsanlagen
  • Schutzmaßnahmen und deren Prüfung
  • Grundqualifizierung in der Gebäudesystemtechnik (EIB/KNX)
  • Steuerungen analysieren und anpassen
  • Steuerungen für Anlagen programmieren und realisieren
  • Prüfungsvorbereitung

Lehrgangsziel / Abschluss

Erwerb des Berufsabschlusses als Elektroniker/in Energie- und Gebäudetechnik durch die Gesellenprüfung bei der HWK.

Beginn / Dauer

Diese Umschulung dauert 24 Monate (davon 6 Monate Praktikum) und beginnt jeweils im Februar und im August.
Die tägliche Ausbildungszeit ist montags bis donnerstags von 7:00 bis 16:00 Uhr, freitags von 7:00 bis 13:00 Uhr.

Fördermöglichkeiten

Für Kundinnen und Kunden der Agentur für Arbeit oder des Jobcenters mit Interesse an einer gewerblich-technischen Ausbildung kann diese Umschulung  durch einen Bildungsgutschein gefördert werden. Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne!

Ihre beruflichen Perspektiven nach der Umschulung

Elektroniker/innen der Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik arbeiten hauptsächlich in Betrieben des Elektrotechnikerhandwerks. Darüber hinaus können sie in Firmen der Immobilienwirtschaft, z.B. im Facility-Management oder bei Hausmeisterdiensten, tätig sein. Hersteller von Elektrizitätsverteilungs- und -schalteinrichtungen oder Anlagen der Stromerzeugung wie etwa Windenergieanlagen eröffnen weitere Beschäftigungsmöglichkeiten. Auch Flughafenbetriebe und Krankenhäuser kommen als Arbeitgeber infrage.

Ihre Ausbilder in der Elektrotechnik

Roland Durek
Elektrotechnikermeister
Tel. 0231 18400-40

Michael Döring
Elektrotechniker
Tel. 0231 18400-40

Dipl.-Soz.Päd. Georg Frett
Bildungsbegleitung
Tel. 0231 18400-40

Dipl.-Ing. (FH) Gerald Morzuch
Lehrkraft
Tel. 0231 18400-43

Dipl.-Ing. (FH) Jürgen Weber
Lehrkraft
Tel. 0231 18400-43


Informationsblatt (PDF)


Unsere Angebote im Überblick